Meine Arbeit

Referenzen

Eisenabnahme

15-jähriger Wallach, der schon immer mit 4 Eisen beschlagen war.

Er wurde im März 2014, nachdem er innerhalb von 4 Wochen 3x sein Eisen am rechten Vorderhuf verlor, auf Barhuf umgestellt. Jeder riet dem Besitzer davon ab sein Pferd auf Barhuf umzustellen. Er gab ihm eine Rehaphase und geritten wurde er nur mit Hufschuhen. Heute wird er  Barhuf geritten!

dorsale Ansicht März 2014

soleare Ansicht März 2014



dorsale Ansicht Mai 2014

soleare Ansicht Mai 2014



dorsale Ansicht Februar 2015

soleare Ansicht Februar 2015



Er war auf allen 4 Hufen beschlagen. Als ich im März 2014 ihn zum ersten Mal behandelte war sein rechter Vorderhuf sehr kurz und kein Tragrand vorhanden. Er zog beim Abdrücken mit der Hufzange sofort den Huf weg. Er ging sehr fühlig und autschte schon auf weichem Boden bei dem kleinsten Steinchen.

Ich nahm ihm nur das andere Eisen am Vorderhuf ab und die Hinterhufeisen erst 7 Wochen später, um die Umstellungsphase zu erleichtern. Ich legte dem Besitzer ans Herz eine Rehaphase durchzuführen und ihn anfangs nur zu führen, um ihn an die unterschiedlichen Bodengegebenheiten zu gewöhnen. Nach Wochen wurde er erstmals kurze Ausritte mit Hufschuhen geritten.

 

Heute im Februar 2015 wird er kurze Geländeritte Barhuf und ohne Hufschuhe geritten.

 

Jetzt im Jahr 2018 wird er nur noch barhuf geritten und läuft prima!

 

Hier könnt ihr weitere Fallbeispiele sehen!!

http://difho.de/erfolgreiche-barhufumstellung-keine-frage-des-alters/