Biodynamische Cranio-Sacral-Therapie

zwischen den Fotos  ( vorher -nachher ) liegt eine Cranio-Sacral-Therapie-Behandlung / ca. 4 Wochen
zwischen den Fotos ( vorher -nachher ) liegt eine Cranio-Sacral-Therapie-Behandlung / ca. 4 Wochen

Die biodynamische Cranio-Sacral Therapie ist eine der sanftesten und tiefgreifenste Behandlungsform. Sie wirkt auf allen Ebenen ausgleichend und harmonisierend. Sie regt die Selbstheilungskräfte des Körpers auf allen Ebenen an!

 

Die ursprünglich von Dr. John E. Upledger in den 70er Jahren für den Menschen entwickelte Cranio-Sacrale Therapie wurde auf das Pferd und ebenso auf das Kleintier (Hund, Katze, etc.) übertragen und erweitert. Sie ist eine ganzheitliche Methode, die sich am System - und nicht am Symptom - orientiert.

 

Das Cranio-Sacrale System besteht aus der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor), sowie aus allen Membranen, die das Gehirn und das Rückenmark umhüllen und schützen. Dieser Liquor "nährt", bewegt und schützt das Nervensystem – vom Schädel (Cranium) durch den Wirbelkanal bis zum Kreuzbein (Sacrum) und in die Schwanzwirbel. Die Cranio-Sacrale Therapie beeinflusst die Spannungsverhältnisse im Schädel, das Kreuzbein (Sacrum), den Rückenmarksschlauch im Wirbelkanal, das Nervensystem und den Gleichgewichtssinn.

Spannungen aus dem gesamten Körper können sich über das Bindegewebe auf das Cranio-Sacrale System übertragen und damit in Zusammenhang stehende zahlreiche Krankheitsbilder und Symptome sowie Traumata.

Ein verbreitetes Missverständnis ist, dass Cranio-Sacral-Therapeuten nur mit dem Kopf arbeiten. Viel mehr beinhaltet eine Behandlung die Arbeit mit dem gesamten Körper. Durch das Auffinden von Störungen in den unterschiedlichen Bewegungen des Primären Respirationssystems entsteht für uns ausgebildete Therapeuten ein Bild der darunter liegenden Traumamuster und wir können eine therapeutische Lösung einleiten. Dies alles geschieht durch sehr sanfte Berührungen, durch die der Körper weniger manipuliert oder massiert wird, als dass er eingeladen wird, die innewohnende Gesundheit in den Flüssigkeiten auszudrücken. Wir erkennen und reflektieren die Restriktionsmuster der Tiere / Patienten mit unserem Herzen und Händen. Das ist eher so wie, wenn ein Berater die Aufmerksamkeit seiner KlientInnen auf ihre Verhaltens- und emotionalen Muster richtet durch verbale Reflektion. Der Prozess der Transformation dieser Muster kann durch Körperempfindungen, Gefühle und Emotionen begleitet werden. Der Tonus der Empfindungen, die mit dem ursprünglichen Trauma oder Verletzung verbunden sind, wird in den Flüssigkeiten gehalten. 

 

Diese sanfte Therapie kann eine Vielzahl von Beschwerden – hier ein paar wenige Beispiele :

 

Blockaden,

Fehlstellungen und Überlastungsprobleme,

Gleichgewichts- und Koordinationsprobleme,

Infektanfälligkeiten,

Stoffwechsel- und Hormonprobleme,

sowie Verhaltensauffälligkeiten,

psychische Probleme und

Traumata  ( dies sind nur einige )  – lösen oder indirekt positiv beeinflussen.

 

Gerade Tiere reagieren sehr sensibel auf diese Art der Behandlung.

 

 

 

 


Cranio-Sacral-Therapie